Saatgut

Um sicher zu stellen, dass unser Saatgut sortenrein ist werden die entsprechenden Blütenrispen vor Fremdbestäubung geschützt. Von jeder Saatgut-Sorte haben wir mindestens 10 Pflanzen. Von den beiden stärksten Pflanzen ernten wir nur vollreife Früchte die exakt der Sorte entsprechen. In diesem Fall erkennen wir deutlich die Sorte Stick, die einzigartig gekräuselten Blätter verraten es. 

Saatgutbehandlung7

Die Saatgut-Tomaten von der Sorte Stick werden halbiert, die Saatkörner wandern mit der Pulpe (glibberige, wässrige Flüssigkeit, die an den Kernen klebt) in ein Glas.

Saatgutbehandlung6

Nun füllen wir es mit Brunnenwasser auf. Dann lassen wir es im warmen Gewächshaus etwa 3 bis 4 Tage ruhen. Im Glas gärt es. Die Saatkörner sammeln sich auf dem Boden des Glases, oben bildet sich ein Schimmelrasen. Bei diesem Vorgang wird die Keimscheibe "angekratzt" und etwas keimfähiger. 

Saatgutbehandlung4

Nach 3 bis 4 Tagen sollte es so aussehen. 

1) Schimmelrasen

2) Die Kerne, die oben schwimmen sind teilweise nicht keimfähig und werden aussortiert

3) Die Kerne am Boden sind unser Saatgut

Saatgutbehandlung5

Der Schimmelrasen und die oben schwimmenden Kerne werden kompostiert. 

Saatgutbehandlung1

Unter klaren Brunnenwasser spülen wir die Kerne unter einer Brause.

Saatgutbehandlung8

1 bis 2 Tage im warmen Gewächshaus trocknen lassen. Nicht über Wochen liegen lassen, zuviel Licht macht Saatgut steril.

Saatgutbehandlung3

Das trockene Saatgut füllen wir in Tüten. Der Name der Sorte wird draufgeschrieben, die Rückseite stempeln wir mit der Chargennummer. Hier seht ihr auch aus welchem Jahr das Saatgut stammt. Bei den gängigen Sorten ist es immer aktuell. Jedes Jahr werden zwischen 200 und 300 verschiedene Sorten bei uns frisch eingetütet. Bei über 600 Tomatensorten kann es also schon mal sein, dass die eine oder andere Sorte 3 bis 4 Jahre alt ist. Kein Problem, auch nach 10 Jahren keimt es prima. 

Pulst du einfach die Kerne aus den Tomaten auf ein Küchnkrepp? Teile uns deine Erfolgs-Methode mit! 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.